Hui Buh & Die Jagt nach dem Drachen (23)

Manche Leute sagen, es gibt Gespenster.
Manche sagen, es gibt keine Gespenster.
Ich aber sage: Hui Buh ist ein Gespenst.

Ein neues Hörspiel aus dem Hause Europa – wobei Hui Buh schon seit den frühen 70er (früher noch auf Vinyl und mit der Stimme von Hans Clarin) durch Schloss Burgeck geistert. Damals, als Hui Buh noch wirklich gruselig von dem Cover der Schallplatte grinste (zumindest wenn man 6-7 Jahre alt ist), habe ich dieses Schlossgespenst mit der rostigen Rasselkette schon geliebt.

Umso mehr freut es mich, das es dieses Spuk-Gespennst noch immer als Hörspiel gibt und natürlich, das die eigenen Kinder dieses auch noch gerne hören.

Die Jagd nach dem Drachen

Als Hui Buh auf dem Marktplatz von Dorf Burgeck eine steinerne Ritterfigur umstürzt, ahnt er nicht, dass er damit gerade einen urzeitlichen Drachen erweckt hat. Und noch dazu einen Geisterdrachen! Als dieser das Land in Angst und Schrecken versetzt, können nur noch die Jahrtausende alten Wächter von Schloss Burgeck helfen, den Drachen zu besiegen und das Königreich zu retten. Doch diese scheinen auch nicht ganz ungefährlich zu sein. Wie können Hui Buh und seine Freunde diesen Geisterschlamassel beenden?

Eine schöne, spannende und lustige Geschichte. Meine Jungs hören sie sehr gern, aber nicht zum einschlafen. Da ist es scheinbar dann doch zu gruselig.

Label:EUROPA
Genre:Fantasy, Grusel
Kategorie:Hörspiel
Altersempfehlung:ab 6 Jahren
Folge:23
Erscheinungsdatum: 11.09.2015 – MP3, CD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.