Musik / Hörspiel

Die Oktonauten und die Seepferdchen (#8)

Die Oktonauten sind acht Abenteurer die in einer Unterwasserbasis, dem sogenannten Octopod, leben. Das Motto von dem Eisbären, der Katze, dem Oktopus, vom Pinguin und Seeotter, vom Kaninchen und vom Hund sowie dem Schiffskoch & Gärtner (halb Tier, halb Pflanze) lautet erforschen, retten & beschützen. Die Geschichten sind jeweils ca. 11 Minuten lang und perfekt für Kinder ab 3 Jahren.

Auch bei dem 8. Teil gibt es wieder 4 lustige Geschichten:

Die Oktonauten und die Seepferdchen

Beim Frühstück auf einer Seegraswiese beobachten Käpt´n Barnius, Kwasi und Peso zufällig die verliebten Seepferdchen Benni und Julia beim Paarungstanz. Um die beiden nicht zu stören, machen die Oktonauten sich auf den Heimweg und geraten dabei aber in gefährliches Wasser. Ein gewaltiger Sturm kommt auf!

Die Oktonauten und die Kammqualle

Beim Erkunden einer bisher unerforschten Gegend des Ozeans entdecken Kwasi und Peso ein riesiges durchsichtiges quallenartiges Wesen. Es handelt sich dabei um eine mit Quallen verwandte sehr seltene Kammqualle. Da eine ihrer Rippen verletzt ist, versucht Peso sie zu verbinden….

Die Oktonauten und der Zigarrenhai

Nachdem die Oktonauten auf dem Meeresboden eine Unterwasserkamera aufgebaut haben, werden sie auf ihrem Rückweg in ihrer Guppy von einem unbekannten Wesen angegriffen. Wieder im Oktopod bemerken sie komische kreisrunde Löcher in der Guppy…

Die Oktonauten und der Riemenfisch

Pesos kleiner Bruder Pinto ist mal wieder zu Besuch bei den Oktonauten und ist ganz begeistert von seinem großen Bruder, dem Helden. Ausnahmsweise darf er ihn zu einem medizinischen Notfalleinsatz in die Tiefe begleiten. Und nachdem Peso den Hornhai verarztet hat, nehmen Pinto und er ihn mit zurück zum Oktopod zur Nachsorge. Die anderen Oktonauten erkunden inzwischen weiter das Riff. Dabei entdecken sie einen unglaublich langen Fisch. Kwasi ist sich wieder mal sicher, dass es sich um ein schreckliches Seeungeheuer handelt.

Reinhören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.