Gesundes Pausenbrot, eine Aktion von LaVita

In knapp zwei Wochen geht hier in NRW die Schule wieder los und nicht nur ein gutes und gesundes Pausenbrot für die Schule ist wichtig, sondern auch ein gesunder Tag in den Start. Wir wissen alle, das die Kids am liebsten ein Weizenbrötchen mit Nutella oder Marmelade mögen, das ist lecker und schmeckt auch uns Erwachsenen.

Das es aber auch ganz anders geht, zeigt die Aktion „Gesundes Pausenbrot“ von LaVita. Ganz anders heißt hier aber nicht 100% Gemüse oder andere Rohkost.

Über Nacht leeren sich vor allem die Kohlenhydrat-Reserven, die das Gehirn mit Energie versorgen. Daher ist es besonders für Schulkinder wichtig, die Vorräte wieder aufzufüllen, bevor es ans Lernen geht.– lavita.de

Experten sagen, das jedes 5. Kind ohne Frühstück aus dem Haus gehen. Mein Opa sagte immer: „Egal wie stressig es ist, ein Butterbrot muss man essen, bevor man aus den Haus geht“ und daran halte ich mich bis heute.

Einer meiner Söhne ist auch nicht der große Frühstücker, zumindest nicht um 7.00 Uhr vor der Schule. Ein kleines Brot mit Honig und ein Glas Milch reichen da meist. Die Pausenbrot-Dose ist dann aber gut gefüllt. Natürlich auch mit Rohkost. Möhrensticks, Gurkenscheiben, Paprika, Kohlrabi – alles wird immer gern angenommen.

stoerer-gesundes-pausenbrot

4 Bausteine für eine gesunde Pause

  • Obst & Gemüse
  • Getränke (bitte keine Fanta oder Cola…)
  • Getreide
  • Milch und Milchprodukte

Genaue Infos dazu bekommt Ihr auf der neuen Website von LaVita.de/gesundes-pausenbrot! Hier gibts neben Infos auch diverse Rezepte für ein leckeres und gutes Frühstück. Also das Avocado-Brot mit Paprika und Sprossen und der Müsliriegel mit Trockenfrüchten und Nüssen stieß hier auf große Begeisterung.

Das alles ist weder total zeitaufwendig oder teuer. Das sind nämlich meist die Argumente von Eltern, die eher schnell ein Toast mit Nutella und einen überzuckerten Fruchtjoghurt in den Schulrucksack packen.

Lasst das Kind mitmachen. Paprika oder Gurken kann auch ein 5-jähriger unter Aufsicht schnibbeln und wenn man selber gern mal sowas aufs Brot legt, machen es die Kids auch. Auch Sprossen, die man selber in der Küche gezüchtet hat, werden von den Kids garantiert angenommen. Sind ja schließlich selbst gemacht und es ist schon toll, wenn die stolzen Kids einem den Kresse-Garten präsentieren.

Im Ranking ganz oben:

Ihr habt auch tolle Rezepte? Sagt sie uns (Kommentare) oder teilt sie hier auf dem Facebook-Kanal von LaVita: facebook.com/lavita/. Weitere, tolle Rezepte bekommt hier hier: youtube.com/user/lavitachannel! Wir und LaVita freuen uns auf Euer Feedback!

___
Fotos: LaVita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.