Fingerboard Halfpipe

Ich gebe zu, ich bin kein Bastelfuchs, aber ich gebe mein bestes, vor allem, wenn die Kids eine Idee haben und diese mit mir umsetzen wollen. Für Ihre Fingerboards wollten Sie eine Rampe haben, zufällig wartete ein Pappkarton gerade darauf, klein gemacht und entsorgt zu werden. Milo fand, das man daraus sehr gut so eine „halbe Röhre“ basteln könnte und zeigte mir genau, wie er sich das gedacht hat.

Also haben wir erstmal ein paar Dinge zusammengesucht, Panzer-Tape, Tesafilm, Schere, ein paar Sticker, buntes Papier und los ging es. Aus dem hohen Karton konnte ich gut das Grundgerüst schneiden und, auch wenn das „Flat“ in der Halfpipe fehlt, ist es ganz gut geworden.

Nachdem das Grundgerüst fertig war, kamen ein paar Querstreben (auch aus Pappe)darüber. Abschließend einfach buntes, gern etwas dickeres Papier aufkleben – fertig. Ich habe es absichtlich etwas bunter aussehen lassen und das ganze anschließend noch mal mit Panzer-Tape fixiert. Zum Abschluss nach Lust und Laune ein paar Sticker aufgeklebt und fertig ist die DIY-Fingerboard-Halfpipe!

Früher haben wir ganze Skateparks aus Pappe gebaut. Auch die Fingerboards haben wir damals aus Pappe und alten Matchbox-Auto-Achsen gebaut – hier könnte ich mich noch mal versuchen, dann gibt es ggf. noch mal eine Anleitung!

1 Kommentare

  1. Haha! Sauber! Ich fahr mit meinem Jungen immer im Waschbecken „Pool“ – aber sowas könnte ich auch mal in Angriff nehmen. Miniramp aus einem Schuhkarton! Super Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.