Der kleine Hui Buh! (News)

Mit dem kleinen Hui Buh hält das freche, sympathische und verspukte Gespenst endlich einzug in die Kinderzimmer kleinerer Gruselfreunde. Schon für Kinder ab 3 Jahren werden jetzt die Geschichten erzählt, wie Hui Buh zu seiner Rasselkette gekommen ist, verbunden mit kleinen und großen Spuk-Katastrophen.

Es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Als Ritter wurde er verflucht und muss sich nun als Gespenst in Ausbildung seine Spuklizenz erarbeiten. Er träumt davon, eines Tages auf Schloss Burgeck das einzige behördlich zugelassene Gespenst zu sein – doch so weit ist es noch nicht. Erst warten in der Geheimzentrale für Gespenster, Hexen und andere magische Wesen, die sich auf dem Dachboden der SchlossGrundschule in Burgeck befindet, noch viele Aufgaben und Herausforderungen auf ihn. Unterrichtet wird er von der Fledermaus Frederik, einem überaus weisen Hexen- und Gespenster-Lehrmeister. Dieser hat mit seinen neuen Schülern, Hui Buh und dem kleinen Hexenmädchen Hedda Hex, alle Hände voll zu tun.

Denn seiner Auffassung nach nehmen die zwei ihre Spuk- und Hex-Ausbildung nicht immer ernst genug. Doch auch, wenn sie noch viel zu lernen haben – die beiden Freunde haben das Herz am rechten Fleck und helfen, wo immer sie können.

Hui Buh wird wie gewohnt von Stefan Krause gesprochen, seine clevere, fleißige Freundin Hedda Hex von Cathlen Gawlich. Unterstützt werden sie von Bert Franzke als Frederik und Marius Clarén, der als Erzähler durch die Geschichten führt. Mit den neuen Geschichten setzt EUROPA gezielt auf die Gruppe der 3–6-jährigen Hörer.

Gleich 2 Folgen mit dem kleinen Gepennst gibt es in Kürze. Folge 1 mit „Die verschwundene Stunde“ und „Sven will zur Feuerwehr“ sowie Folge 2 mit „Wie Hui Buh seine Rasselkette bekam“ und „Die Halloween-Party“.

Die Hörspiele (mit zwei Geschichten pro CD) erscheinen am 14. Oktober und sind überall im Handel, als Download und im Streaming erhältlich.

Natürlich hören wir uns bei ZoomLab.Kids das ganze schon vorher an und werden Euch darüber brichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.